Start

Trotz eines Satz Vorsprung im direkten Vergleich gegen den TC GW Bochum (3:3), müssen sich die U12-Mädchen vom TC 06 mit dem 2. Platz zufrieden geben. Zwar haben sie klare Siege gegen TC BW Gladbeck (4:2), THC im VFL Bochum (6:0) und und TC GW Herne (5:1) hingelegt, aber die leistungsorientierten GW-Bochumerinnen haben am letzten Spieltag an Position „1“ einmalig die deutsche Ranglistenspielerin Ilvana Nurkoviv auflaufen lassen lassen. Somit konnten sie sich durch einen 6:0 Sieg gegen den TC BW Gladbeck mit einem Match Vorsprung in der Tabelle auf den 1. Platz spielen. Die 6 spielwilligen jungen Castroperinnen dagegen kamen auch am letzten Spieltag alle zum Einsatz und zeigten viel Spaß auf und neben dem Platz (s.o.). 4 von ihnen dürfen im nächsten Jahr erneut in dieser Altersklasse antreten und rechnen damit, dann in der Ruhr-Lippe-Liga aufschlagen zu dürfen.

 Die halbe 06-Mannschaft spielt daneben in „ihrem eigentlichen“ Jahrgang mit den 2 Jungs Sverre Böer und Frederik Jansen als „U10 gemischt“ in der Ruhr-Lippe-Liga. Dort hoffen sie, als vorzeitiger Gruppensieger  im Endspiel am 27.9.21 auf heimischer Anlage, Ruhr-Lippe-Bezirksmeister zu werden und die westfälische Endrunde am 2./3. Oktober beim TC Halden 2000 in Hagen zur erreichen. Insidern zufolge wird das Niveau dort nicht höher. Drücken wir den jungen Spielern also kräftig die Daumen.

Foto von links n. r.: Jette und Liv Böer, Romy Hoinski, Finnja Isbruch, Lynn Knorr, Luzie Brinkhoff

Copyright ©2021 Tennisclub Castrop-Rauxel 06 e.V. Blau-Weiß